Es wird exzessiv

Am 30. September ist Hieronymustag, und Hieronymus ist der Schutzheilige der Übersetzer, und zuletzt hat sogar die UNO diesen Tag zum international translation day ausgerufen, und wir Literaturübersetzer nutzen ihn, um die wenig anschauliche Kunst des Übersetzens mit Lesungen Lesern nahezubringen.

Deswegen habe ich mich mit zwei Kolleginnen und einer Sängerin zusammengetan: Am 30.9.2017 gibt es im Café Absinth, Dunckerstr. 24, 10437 Berlin, ab halb acht Exzesse – literarisch, versteht sich – unter dem Tenor „Übersetzerinnen im Rausch“. Ich freu mich schon auf den Abend mit Elke Ranzinger (sie übersetzt aus dem Norwegischen), Dania Schüürmann (Portugiesisch), Annette von der Weppen (Engl./Frz.) und Erna.

Eintritt ist frei, eine kleine Spende durchaus willkommen, und nach der Lesung Zeit für Gespräche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.