Crefeld – Colourfield

Am Samstag, den 31. August 2019, wird unter diesem Titel um 18 Uhr eine Ausstellung von Friederike Graben in der Krefelder Fabrik Heeder eröffnet. Dort betreibt der BBK Niederrhein keine fünf Minuten Fußweg vom Hauptbahnhof entfernt einen ungewöhnlichen Ausstellungsraum: das Atelier Pförtnerloge, dessen Parkettboden an die Grundstruktur des alten Crefeld erinnert. Diesen Stadtplan greift die Kölner Künstlerin auf und überbaut die Holzquadrate mit einerseits bunten, andererseits weißen Häusern aus Steckkarten (wie in den folgenden beiden Fotos von Friederike Graben zu sehen, die sie von ihrem Probeaufbau im Atelier gemacht hat).

Was ich damit zu tun habe? Ich spreche die einführenden Worte. Und kann auf eine längere, punktuell gemeinsame Ausstellungsgeschichte mit Friederike zurückblicken. Denn ob farbig oder weiß, Schau- oder Kehrseite – das Thema treibt sie schon lange um. Vor neun Jahren räumte sie in meiner damaligen Berliner Ladenwohnung die Buchregale für eine Installation unter dem Titel >Die bleiche Stadt aus. Drei Jahre später haben wir, ebenfalls in Berlin, zusammen >Häuser + Gestalten auf >ziemlich dünne Beinchen gestellt …

31.8.-5.10.2019 Ausstellung Crefeld – Colourfield von Friederike Graben im Atelier Pförtnerloge, Fabrik Heeder, Virchowstr. 130, 47805 Krefeld, Eingang C, Tür geöffnet während Vernissage und Finissage, von außen jederzeit einsehbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.