Seitenwechsel

Ich habe so viele Seminaren und Übersetzerfortbildungen besucht, dass ich nicht mehr rekonstruieren kann, wie viele und welche, sie sind mir ungeheuer wichtig, sehr hilfreich für meine Arbeit, unter anderem, um mich für Probleme sensibilisieren zu lassen, auf die ich von selbst nicht gleich gekommen wäre. Ich finde Fortbildungen unerlässlich, und ich bin froh, dass es in meinem Arbeitsfeld hervorragende Angebote von verschiedenen Institutionen gibt, u.a. vom Deutschen Übersetzerfonds.

Im Plenum. Foto: EÜK Straelen
Im Plenum mit Dorothea Traupe. Foto: EÜK Straelen

Jetzt habe ich zum ersten Mal die Seite gewechselt und bin als Mentorin zum Hieronymus-Programm eingeladen worden – und hatte gleich zwei tolle Mentees, Jana George (Bosnisch) und Dorothea Traupe (Polnisch), mit denen die Zusammenarbeit richtig Spaß gemacht hat, mir jedenfalls! Näheres zum Programm auf der Seite des EÜK Straelen, das die Veranstaltung beherbergte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.