Nominiert mit Sonnenschein

Mit Blanka Stipetić bei der Lesung aus Daša Drndićs Roman Sonnenschein
Mit Blanka Stipetić bei der Lesung (© HKW/Santiago Engelhardt)

Die Übersetzung von Daša Drndić: Sonnenschein. Dokumentarischer Roman. Hamburg: Hoffmann & Campe 2015 entstand als Gemeinschaftsarbeit mit Blanka Stipetić. Die Lektorin im Verlag hat uns bei den sehr aufwändigen Recherchen massiv unterstützt. Und 2015 standen wir mit der Autorin auf der Shortlist zum Internationalen Literaturpreis, der im Haus der Kulturen der Welt in Berlin vergeben wird.

Infos zu Buch und Autorin auf der Homepage des Verlags

Beim HKW steht unter anderem ein You-Tube-Interview mit uns beiden.

Der Link zum Audiofile unserer Lesung ist hier.

Bevor HoCa die Rechte kaufte, hat der Originalverlag Fraktura aus Zagreb mit großem Aufwand, darunter einer broschierten Leseprobe mit allerhand Material zu dem dokumentarischen Roman und die ausschnittsweise Veröffentlichung auf einer Hör-CD für die Leipziger Buchmesse 2006, lange vergeblich versucht, einen deutschen Verlag zu finden, der sich an das heiße Eisen Lebensborn wagte.

Daša Drndić, die wichtigste Autorin Kroatiens zu Gast auf der Leipziger Buchmesse 2008. Verlagsprospekt von Fraktura mit Auszügen aus dem Roman „Sonnenschein“, einem Interview mit der Autorin und weiteren Informationen. 54 Seiten

Sonnenschein (Auszug). In: Christine Koschmieder, Kruno Lokotar (Hg.): Ihr werdet noch von uns hören! Neue Literatur aus Kroatien, Bosnien, Serbien, Montenegro und Slowenien. CD 1. Partner & Propaganda 2008

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.